Folge 4.04: Zu Gast: Tarek Ehlail

Wir reden mit Regisseur Tarek Ehlail über seinen Werdegang als Filmemacher. Ein Film ist nur so gut wie die Summe seiner Beteiligten. Ein Gespräch zwischen inszeniertem Pathos, staatlicher Filmförderung und Gewaltdarstellung, immer die Frage umschiffend, ob seine Filme Kunstwerke, politische Agitation oder eine gefühlsbetonte Mischform dessen sind. Schließlich geht es noch um Printmedienerzeugnisse aus der Unterwelt. Halleluja, was für eine Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.